Wechselbepflanzung

Für den besonderen Schmuck eines Grabes sorgt die jahreszeitliche Wechselbepflanzung. Unter normalen klimatischen Bedingen braucht jede Jahreszeit eine eigene Wechselbepflanzung, wobei im Winter natürlich eine Abdeckung mit Reisig in Form eines Schmuckbeetes oder eines Gesteckes keine Bepflanzung im herkömmlichen Sinne darstellt.
Die Frühjahrssaison beginnt ja nach Witterungsverlauf und Region im Laufes des Monats März, ev. Anfang April. Da hier noch mit Frösten zu rechnen ist, eignen sich hier nur Pflanzen als Schmuck, die leichte bis mittlere Fröste und auch einmal eine Schneedecke aushalten.
Die Sommersaison beginnt in unseren Breiten ca. Mitte Mai bis Anfang Juni. Hier ist die Auswahl der Pflanzen am größten.
Der Beginn des Herbstsaison wird von den ersten Frösten oder vom sonstigen Witterungsverlauf bestimmt. Besonders lange Regen und kalte Nächte lassen häufig die Sommerbepflanzung verderben und Pilzerkrankungen wie Mehltau auftreten.

 

Für das Frühjahr verwendet man:

Viola - Wittrockiana - Hybriden (Stiefmütterchen) in sehr großer Formen und Farbenvielfalt
Viola - Cornuta - Hybriden (Hornveilchen, Mini - Stiefmütterchen) in vielen Farben
Primula - Hybriden (Primel)
Gänseblümchen (Bellis)
als Zwischenschmuck Hyazinthen, Tulpen, Vergißmeinnicht, Anemonen

 

Hier klicken

 

Für den Sommer verwendet man:

Begonia - Semperflorens - Hybriden (Gottesauge, Eisbegonie) - häufigst verwendet und robust
Begonia tyberhybrida (Knollenbegonien), sehr dekorativ, am besten halbschattig, etwas empfindlich auf große Hitze und kühle Nächte
Begonia - Elatior - Hybriden (Elatiorbegonien) Sortengruppe 'Charisma'
Pelargonium - Zonale - Hybriden (Storchschnabel)
Tagetes - Patula - Hybriden (Studentenblumen)
Fuchsia - Hybriden (Fuchsien) besonders für schattige Standorte
Impatiens- Walleriana- Hybriden (Fleißiges Lieschen) etwas empfindlich gegen lange Regenperioden,
Impatiens- Neuguinea. Hybriden (Edellieschen) mit großem Farbspektrum für den Halbschatten
Ageratum (Katzenpfötchen)
Pilea microphylla ("Friedhofspetersilie") gut als Strukturpflanze, blüht nicht
Senecio bicolor (Greiskraut, Silberblatt) gut als Strukturpflanze, grauer Farbton

Es eigenen sich auch noch viele Weitere Pflanzen mehr oder weniger gut wie Kalanchoe (Flammendes Kätchen, vollsonnig) Zwergrosen, Salvien, auch Verbenen und Surfinia - Petunien wurden schon verwendet. Auch hier gilt: Ausprobieren . Nicht jede gute Erfahrung ist übertragbar und auch nicht ein Jahr ist wie das andere.

 

Hier klicken

 

Für den Herbst verwendet man:

Erica gracilis - Erika
Calluna vulgaris - Besenheide
Senecio bicolor - Silberblatt
Minialpenveilchen

und einige diverse farbige Stauden wie Heuchera, Hottynia, Blauschwingel, Pernettya
Häufig sind die verwendeten Pflanzen zwar winterhart, werden aber in diesem Fall nur für die Herbstsaion genommen.

 

Hier klicken