Bodendecker

Als Bodendecker werden Zwerggehölze oder Stauden bezeichnet, die einen flächigen Wuchs aufweisen. Für die Grabgestaltung sollten sie eine Höhe von 20 cm nicht überschreiten. Die hier genannten Gehölze sind unter fast allen Bedingungen Deutschlands winterhart.
Gehölzbodendecker haben einen deutlichen Vorteil in der Haltbarkeit. 10 und mehr Jahre kann man bei ordentlicher Pflege durchaus erwarten. Dafür haben sie meist ein gleichförrmiges Aussehen, auch die Blüte ist meist eher unscheinbar.
Stauden sind krautiger, etwas weniger langzeitstabil (4 - 7 Jahre), sind aber interessanter von Aussehen und Blüte.

Es gibt noch viele weitere Bodendecker, leider schränkt das Klima in vielen Gebieten die Verwendung mancher Arten (Muehlenbeckia, Sagina, Acaena, Cotula) ein wenig ein. Besonders im Bergland und im Osten Deutschlands können einige der genannten Arten keine Verwendung finden, da die Winter doch ein wenig zu rau sind und die Ausfälle zu groß werden
Warnen muss man leider vor der Verwendung von Buchsbaum. Eine leider noch nicht bekämpfbare Krankheit hat mittlerweile fast alle Gebiete Deutschlands erreicht und sorgt vor allem in feuchten Sommern für zum Teil komplette Ausfälle.

 

Gehölze sonnig bis halbschattig:

Cotoneaster dammeri var. radicans (Zwergmispel) - robust, große Blätter, wüchsig, sehr flach, schnittfest
Cotoneaster dammeri 'Frieder's Evergreen' (Zwergmispel) - kleinere Blätter, etwas empfindlicher und weniger wüchsig, sehr flach, schnittfest
Cotoneaster dammeri 'Streib's Findling' (Zwergmispel) - sehr kleine Blätter, etwas empfindlich, schwachwüchsig, sehr flach, schnittfest
Euonymus fortunei (Kriechspindel) grüne Form, robust, braucht Dünger, etwas höher, schnittfest
Euonymus fortunei'Emerald'n Gaiety' (Kriechspindel) grün - weiße Form, robust, braucht Dünger, etwas höher, schnittfest
Euonymus fortunei 'Emerald'n Gold' (Kriechspindel) grün - gelbe Form, robust, braucht Dünger, etwas höher, schnittfest
Euonymus fortunei 'Minimus' (Zwergspindel) kleinste grüne Form, robust, braucht Dünger und guten Boden, flach, schnittfest
Euonymus japonica- Sorten sind leider nicht in allen Gebieten winterhart. Bitte fragen Sie einen Fachmann in Ihrer Umgebung.
Juniperus horizontalis in Sorten (Kriechwacholder) flachste Form, weitgehend robust, schnittfest
Juniperus communis 'Repanda' (Kriechwacholder) etwas höher (bis 0,5m ), schnittfest, robust
Gaultheria procumbens (Scheinbeere) flach, braucht unbedingt sauren Boden, eher empfindlich
Buxus sempervirens - ( Buchsbaum) winterhart, schnittverträglich, aber aufgrund der grassierenden Krankheit zur Zeit nicht zu empfehlen
Lonicera nitida 'Maigrün' -(Heckenmyrthe) etwas höher, schnittfest, aber schnell wachsend, für größere Flächen

 

Gehölze halbschattig bis schattig:

Hedera helix in Sorten (Efeu) robust, immergrün, schnittfest, sortenspezifische Frostempfindlichkeit
Pachysandra terminalis (Dickmännchen, Ysander) robust, schnittfest geeignet besonders die Sorten 'Kompakta' und 'Green Carpet'
Vinca minor (Immergrün) robust, aber ungleichmäßiger Wuchs, schöne blaue Blüte im Frühjahr, etwas schnittempfindlich, die weiße Sorte ist etwas flacher

 

Stauden sonnig bis halbschattig:

Antennaria dioica (Katzenpfötchen) sehr flach, Blüte im Mai (Blütenstände müssen zurückgeschnitten werden), graue Farbe, robust, wenig düngen
Saxifraga in Arten (Steinbrech) flacher Wuchs, Blüte muß zurückgeschnitten werden, robust, hat aber ab und an Ausfälle
Sempervivum in Arten (Hauswurz) ungleichmäßige Bodendeckung, Blüten kommen sehr hoch und unregelmäßig, aber robust
Thymus praecox var. languinosus (Thymian) geeignetste Thymian - Art, sehr flach und haltbar
Thymus serpyllum (Thymian) geeignet Bodendecker mit schöner Blüte, leider nicht ganzjährig gleichmäßig schön
Sedum in Arten (Fetthenne) sehr geeigete robuste Bodendecker, aber u.U. im Winter teilweise Ausfälle,
Ajuga reptans (Günsel) dunkles Laub, blaue Blüte, leider nicht ganz gleichmäßig deckend
Cotula dioica(Fiederpolster) flacher, wüchsiger Bodendecker mit teilweisen Ausfällen im Winter

 

Stauden halbschattig bis schattig:

Waldsteinia ternata (Golderdbeere) robust, pflegeleicht, gelbblühend, etwas unruhige Oberfläche

 

Herzlichen Dank

an die Firmen Helix, Master- Stauden und Baumschule Sämann für die freundliche Genehmigung der Verlinkung einzelner Pflanzen.